Nha Trang: Reisebericht

Reisetagebuch Vietnam – Tag 3: Durch das touristische Zentrum Vietnams

vor 6 Monaten veröffentlicht unter Reisen Vietnam.

Am frühen Morgen erreichten wir mit unserem Nachtzug die Stadt Nha Trang. Nachdem wir unser Gepäck in unserer Unterkunft abgestellt hatten, erkundeten wir erst einmal den Strand. Anschließend fuhren wir zur Long-Sơn-Pagode und zum Po Nagar Tempelkomplex. Am Abend ging es schließlich auf den Night Market, wo wir uns unter anderem an Schlange probierten. In diesem Teil des Reisetagebuches werde ich euch nun ausführlich über diesen Tag berichten.

Nha Trang Beach

Karte an den Koordinate 12.236145°, 109.197928°

Nha Trang Beach

Nachdem unser Nachtzug um 5 Uhr am Morgen den Hauptbahnhof in Nha Trang erreicht hatte, stiegen wir in einen Bus und fuhren zu unserer Unterkunft. Da wir noch nicht einchecken konnten, gaben wir nur unser Gepäck ab und spazierten anschließend zum Strand von Nha Trang. Leider war das Wetter nicht gerade schön und die Wellen relativ hoch, so dass wir auf Schwimmen im Meer verzichteten.

GPS: 12.236145°, 109.197928° (OpenStreetMap, Google Maps)

Long-Sơn-Pagode

Karte an den Koordinate 12.251307°, 109.180594°

Long-Sơn-Pagode

Stattdessen riefen wir uns ein Grab und ließen uns von diesem zur Long-Sơn-Pagode fahren. Über einen Weg könnt ihr auf den Gipfel des Berges hinter der Pagode spazieren, wo ihr einen 24 Meter hohen weißen Buddha bewundern könnt. Die Long-Sơn-Pagode gilt als Hauptsehenswürdigkeit der Stadt Nha Trang, war aber trotzdem keinesfalls überlaufen. Wir spazierten lange um den Buddha und genossen die Aussicht auf das umliegende Nha Trang, bevor wir den Berg schließlich wieder verließen.

GPS: 12.251307°, 109.180594° (OpenStreetMap, Google Maps)

Po Nagar

Karte an den Koordinate 12.265278°, 109.195556°

Po Nagar

Erneut riefen wir ein Grab und ließen uns von diesem zum Tempelkomplex Po Nagar fahren. Der Bau des hinduistischen Tempelkomplexes begann Mitte des 8. Jahrhunderts, der im 11. Jahrhundert errichtete Haupttempel der Anlage ist das letzte große Bauwerk der Cham-Architektur. Die Tempelanlage befindet sich in einem sehr guten Zustand und ist wirklich wunderschön! Eines unserer Highlights in Nha Trang!

GPS: 12.265278°, 109.195556° (OpenStreetMap, Google Maps)

Nha Trang Night Market

Karte an den Koordinate 12.239629°, 109.195996°

Nha Trang Night Market

Am Abend ging es dann zum Nha Trang Night Market, wo sich in einer kleinen Halle mehrere Restaurants befinden. Als Vorspeise orderte ich extrem günstige Austern, für den Hauptgang entschied ich mich für chinesische Rattenschlange.

Oysters at the Nha Trang Night Market

Allerdings war mir die Schlange zu knochig, es war die erste Südostasiatische Spezialität, die mir nicht so gut mundete. Nach ein paar Bieren und Mojitos kehrten wir schließlich zu unserem Hotel zurück.

GPS: 12.239629°, 109.195996° (OpenStreetMap, Google Maps)

Mojzo Inn

Karte an den Koordinate 12.239194°, 109.193881°

Zimmer im Mojzo Inn

Unsere Unterkunft in Nha Trang war definitiv die beste der ganzen Reise! Über booking.com buchten wir uns zwei Nächte in unterschiedlichen Zimmern im Mojzo Inn.

Zimmer im Mojzo Inn

Der Hotelservice war unglaublich gut, die Zimmer sehr sauber und schön eingerichtet. Und das ganze zu einem Preis von 20 € die Nacht. Ein wirklich tolles Hotel, das wir euch uneingeschränkt weiterempfehlen können!

Erschöpft fielen wir in unsere Betten, wo wir den fehlenden Schlaf der Nachtzugfahrt nachholten. Am nächsten Tag ging es dann in eines der berühmten Matschbäder, aber dazu mehr im nächsten Artikel dieser Reihe!

GPS: 12.239194°, 109.193881° (OpenStreetMap, Google Maps)

Galerie (29 Fotos)

Willi Thiel

Geschrieben von Willi Thiel am 24. März 2019.


Nächster Artikel

Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar hinterlässt: