Helsinki: Reisebericht

Über unseren Finnland-Urlaub während der Eishockey-Weltmeisterschaft 2013 in Helsinki und Stockholm.

vor 4 Jahren veröffentlicht unter Reisen Finnland.

Anfang 2013 trugen Finnland und Stockholm gemeinsam die Eishockey-Weltmeisterschaft in den Städten Helsinki und Stockholm aus, was für uns Grund genug war, diesen beiden Städten einen Besuch abzustatten und ein paar Spiele der Weltmeisterschaft zu besuchen.

Wir entschieden uns für einen Flug mit Ryanair, da der Flughafen Frankfurt-Hahn für uns leicht zu erreichen war und die Preise von Ryanair recht attraktiv waren. Ryanair fliegt allerdings nicht direkt den Flughafen Helsinki-Vantaa an, sondern den ca. 200 km nördlich liegenden Flughafen in Tampere.

Von Tampere nach Helsinki kann man per Bus oder per Zug reisen, aufgrund des günstigen Preises von 32 Euro pro Person entschieden wir uns für den Zug. Die Zugtickets haben wir im vorraus auf www.vr.fi gekauft. Anders als bei uns ist dort eine Sitzplatzreservierung inklusive, wir entschieden uns für einen Platz in der oberen Etage der zweistöckigen Wagen. Das war auch die richtige Entscheidung, denn so konnten wir die großartige Landschaft auf der Fahrt von Tampere nach Helsinki gut beobachten.

In Helsinki angekommen, besorgten wir uns noch am Hauptbahnhof Nahverkehrstickets für Straßenbahn, Bus und Zug. Damit fuhren wir anschließend zu unserem Hotel, dem Hilton Helsinki Kalastajatorppa. Für unser Doppelzimmer zahlten wir dort 570 Euro für sechs Nächte, Frühstück inbegriffen. Für ein 5-Sterne-Hotel in Helsinki schon fast ein Schnäppchen.

Helsinki Sightseeing

Helsinki Dom

Am Morgen des zweiten Tages stand dann erstmal Sightseeing in Helsinki auf dem Programm. Highlight war das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, der Dom von Helsinki. Aber auch Abseits der großen Wahrzeichen ist Helsinki sehr sehenswert. Überall in der Stadt findet man Natur und die vielen Felsen wurden natürlich belassen und ins Stadtbild integriert. Deshalb verbrachten wir auch unseren kompletten ersten Tag mit Sightseeing.

Suomenlinna

Suomenlinna

Am zweiten Tag fuhren wir mit dem Schiff zur Seefestung Suomenlinna, die auf mehreren miteinander verbundenen Inseln vor Helsinki liegt. Unsere Nahverkehrstickets waren auch für die Fähre gültig, die zwischen Suomenlinna und dem Marktplatz Kauppatori fährt, weshalb der Besuch der Insel keine zusätzlichen Kosten verursacht hat. Die Festung hat eine aufregende Geschichte, sie wurde bereits von drei Ländern genutzt, Schweden, Russland und Finnland. Sie gilt als Musterbeispiel für Militär- und Festungsarchitektur und ist wirklich sehr beeindruckend. Wenn ihr einen Trip nach Helsinki plant, solltet Ihr euch auf jeden Fall einen Tag freihalten und Suomenlinna besuchen!

Helsinki Zoo

Helsinki Zoo

Auch der Zoo von Helsinki ist auf einer Insel vor Helsinki gelegen. Um den Zoo zu erreichen, fährt eine Fähre vom Marktplatz Kauppatori, die im Eintrittspreis enthalten ist. Leider waren wir etwas enttäuscht vom Zoo, wirklich gut gefallen hat er uns nicht.

Eishockey WM

GER - AUT

An unserem 4. und 5. Tag in Helsinki kamen wir zum eigentlichen Grund unseres Besuches, der Eishockey Weltmeisterschaft 2013. Wir hatten zwei Tagestickets für die Hartwall Arena, am ersten Tag fanden die Spiele Österreich - Lettland und Russland - USA statt, am zweiten Tag die Spiele Österreich - Deutschland und USA - Finnland. Eishockey ist in Finnland so beliebt wie Fußball bei uns, die Stimmung in der Arena war vor allem bei den Spielen der russischen und der finnischen Mannschaft grandios!

Stockholm

Am nächsten Tag flogen wir mit SAS von Helsinki nach Stockholm, da wir uns dort auch noch zwei Eishockey-Spiele ansehen wollten. Dazu aber im nächsten Blogbeitrag mehr.

Galerie (17 Fotos)

Willi Thiel

Geschrieben von Willi Thiel am 11. April 2015.


Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar hinterlässt: