La Sagrada Família

Ein Besuch des Lebenswerkes von Antoni Gaudí in Barcelona.

vor 4 Jahren veröffentlicht unter Reisen Spanien.

Nicht unweit von unserem Hotel befand sich eines der berühmtesten Wahrzeichen von Barcelona, die Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família (Sühnekirche der Heiligen Familie). Bereits länger im Bau als die Elbphilharmonie und der Berliner Flughafen zusammen, nämlich bereits seit über 100 Jahren, ist sie auch unfertig eine der beeindruckensten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Bereits am Tag unserer Ankunft in Barcelona zog es uns am Abend zu dieser Meisterleistung des Modernisme. Den eigentlichen Besuch der Türme und des Innenraums hatten wir aber erst für einen Tag später geplant.

Wenn ihr die Sagrada Familia von innen sehen möchtet, solltet ihr euch unbedingt vorher auf sagradafamilia.org Tickets kaufen, die Warteschlangen an den Kassen waren wirklich enorm lang! Online konnten wir einen Zeitpunkt für unseren Besuch wählen und durften dann vor Ort die Basilika sofort betreten.

Plaça de Gaudí

La Sagrada Familia

Wir waren etwas zu früh vor Ort und nutzten die Zeit für einen Spaziergang durch den Plaça de Gaudí. Von hier aus hat man einen großartigen Blick auf die Basilika. Leider ist das kein Geheimtip und so wimmelte es hier nur so von nervigen Touristen. Der Polizeipräsenz auf dem Platz nach zu urteilen hat sich das wohl auch bei den örtlichen Taschendieben rumgesprochen. Aber auch wenn man viel über die hohe Kriminalitätsrate in Barcelona liest, sollte man sich nicht abschrecken lassen, es war gefühlt nicht gefährlicher als in jeder anderen Großstadt auch.

Innenraum

La Sagrada Familia

Nachdem wir aus dem Touritrouble am Plaça de Gaudí geflüchtet sind, betraten wir den Innenraum der Basilika. Das Gewölbe hat eine Höhe von bis zu 75 Metern und wird von steinernen Säulen getragen die an Bäume erinnern. Der Anblick hat uns schlicht überwältigt. Durch das bunte Sonnenlicht, welches durch die vielen großen farbigen Fenster fiel, entstand eine ganz besondere Atmosphäre. Ich habe noch nie eine so interessante Architektur gesehen, noch immer bin ich mächtig beeindruckt. Das solltet ihr euch auf jeden Fall mit den eigenen Augen ansehen!

Nativity oder Passion?

La Sagrada Familia - Passion Facade

Zusätzlich zum Besuch des Innenraums enthielt unser Ticket auch einen Besuch auf einem der Türme der Basilika. Leider muss man beim Ticketkauf einen von zwei Türmen wählen, die Frage der Fragen lautete also "Nativity-Fassade oder Passion-Fassade?". Nach einer kurzen Recherche im Internet entschieden wir uns für den Turm der Passion-Fassade, da dieser etwas höher ist und man von diesem wohl einen besseren Blick auf das Zentrum von Barcelona hat. Grundsätzlich gleichen sich die beiden Türme aber und wenn ihr beide besuchen möchtet, könnt ihr euch vor Ort immer noch ein Zusatzticket kaufen.

Auch für den Turmbesuch hatten wir ein Zeitfenster von 15 Minuten. In diesem Zeitfenster durften wir den Fahrstuhl betreten und wurden in einem der Türme nach oben gefahren. Dort hatten wir eine schöne Aussicht über Barcelona und den oberen Teil der Basilika. Nachdem wir eine Brücke zu einem weiteren Turm überquert hatten, ging es über die berühmte Wendeltreppe im Turm wieder nach unten, zurück in die Basilika.

Fazit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vollkommen okay und die Organisation ist wirklich gut – sofern ihr eure Tickets online kauft. Dann habt ihr keinerlei Wartezeiten und könnt euch ganz entspannt die Basilika anschauen.

Die Architektur von La Sagrada Familia hat mich schwer beeindruckt. Nicht umsonst habe ich dort über 400 Fotos geschossen. Wenn ihr in Barcelona seid und nur Zeit für eine Sehenswürdigkeit habt, dann schaut euch La Sagrada Familia an!

Galerie (20 Fotos)

Willi Thiel

Geschrieben von Willi Thiel am 30. April 2015.


Vorheriger Artikel

Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar hinterlässt: