Palau de la Música Catalana

Eine Führung durch den Palast der katalanischen Musik.

vor 4 Jahren veröffentlicht unter Reisen Spanien.

Auf den Palau de la Música Catalana (Palast der katalanischen Musik) sind wir durch stöbern im Lonely Planet Barcelona gestoßen. Der Konzertsaal ist wie die Basilika La Sagrada Familia ein Bauwerk des Modernisme, dem katalanischen Jugendstil. Ich als Jugendstil-Liebhaber musste mir das natürlich ansehen und so buchten wir eine Führung durch den Saal.

Wie bereits für Camp Nou und La Sagrada Familia, kauften wir auch die Tickets für die Führung durch den Musikpalast online. Auf barcelona.de ging dies schnell und problemlos vonstatten. Das Ticket kostet 18 Euro und die Führung dauert knapp eine Stunde. Die Führung startete zu einer festgegeben Uhrzeit, so hatten wir auch hier keinerlei Wartezeit.

Am Anfang der Führung wurden wir in den als Kino eingerichteten Probesaal geführt. Dort wurde uns ein kurzer aber informativer Film über die Entstehung des Musikpalastes gezeigt. Anschließend durften wir dann den Musikpalast betreten.

Orgel

Orgel

Bereits die Orgel ist sehr beeindruckend. Sie wurde im Jahre 1908 von dem Orgelbauer Walcker erbaut. Aufgrund eines Wasserschadens wurde sie renoviert und kann seit 2003 auch computergesteuert vorher gespielte Musikstücke wiederholen.

Nachdem wir im Erdgeschoss des Musiksaals Platz genommen hatten, spielte die Orgel solch ein aufgezeichnetes Stück für uns ab.

Dachlicht

Dachlicht

Ein Highlight des Palau de la Música Catalana ist das Buntglas-Dachlicht, welches nach unten gewölbt ist und eine Sonne darstellt.

Palau de la Música Catalana

Alle anderen Elemente in dem Saal sind in die Richtung des Dachlichtes ausgerichtet, ähnlich wie Pflanzen, die in Richtung der Sonne wachsen. Besonders gut erkennen kann man dies an den Lampen auf der linken und rechten Seite.

Fassade

Fassade

Sehr beeindruckend ist auch die Fassade des Gebäudes, die mit Mosaiken, floralen Kapitellen und einer Skulpturengruppe geschmückt ist.

Fazit

Zum Palau de la Música Catalana möchte ich gar nicht zuviele Worte verlieren, ich denke die Fotos sprechen für sich. Die Geschichte des Konzertsaals ist allerdings auch recht interessant und der Innenraum sehr schön. Wenn ihr etwas Zeit übrig habt, solltet ihr an einer Führung teilnehmen. Wir haben es jedenfalls nicht bereut und schauen uns bei unserem nächsten Besuch vielleicht sogar ein Konzert dort an.

Galerie (10 Fotos)

Willi Thiel

Geschrieben von Willi Thiel am 1. Mai 2015.


Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar hinterlässt: