Hội An: Reisebericht

Reisetagebuch Vietnam – Tag 6: Durch das UNESCO Weltkulturerbe

vor 5 Monaten veröffentlicht unter Reisen Vietnam.

Der sechste Tag in Vietnam startete für mich etwas holprig, denn ich hatte mir an irgendetwas den Magen verdorben und habe deshalb den Morgen lieber im Hotel verbracht, während die Anderen aus unserer Gruppe eine Nudelfabrik besuchten und dort fleißig Nudeln herstellten. Mittags ging es mir aber bereits wieder besser und so stand einer weiteren Erkundung von Hội An nichts im Wege.

Sông Thu Bồn

Karte an den Koordinate 15.875976°, 108.327964°

Ancient Bridge Hoi An

Mit der am Vortag erworbenen Eintrittskarte führte es uns wieder in die wundervolle Altstadt von Hội An, wo wir zuerst am südlichen Ufer des Sông Thu Bồn entlang schlenderten und die vielen Schiffe mit den bunten Lampions vor dem traumhaften Hintergrund der alten Häuser bewunderten. Da ich noch etwas geschwächt war, ließen wir es sehr gemütlich zugehen und verbrachten gleich mehrere Stunden am Ufer des Sông Thu Bồn.

GPS: 15.875976°, 108.327964° (OpenStreetMap, Google Maps)

Historisches Zentrum von Hội An

Karte an den Koordinate 15.876575°, 108.327012°

Paradise Hotel

Anschließen wechselten wir auf die andere Seite des Sông Thu Bồn und liefen so gut wie alle Gassen der wunderschönen, mit Lampions geschmückten Altstadt ab. Auf allzu abgefahrenes Essen und Trinken verzichteten wir allerdings an diesem Tag, der ein oder andere viatnamesische Kaffee musste aber schon probiert werden.

Da es am nächsten Morgen bereits sehr früh nach Hue gehen sollte, waren wir zeitig wieder zurück in unserer Unterkunft, dem Paradise Hotel. Dort kühlten wir uns noch einmal im Pool ab, packten unsere sieben Sachen für die Weiterreise und lagen, auch aufgrund meines verdorbenen Magens, relativ früh im Bett. So konnten wir wieder fit und ausgeschlafen in den nächsten Tag starten, aber dazu mehr im nächsten Artikel.

GPS: 15.876575°, 108.327012° (OpenStreetMap, Google Maps)

Galerie (13 Fotos)

Willi Thiel

Geschrieben von Willi Thiel am 12. Mai 2019.


Vorheriger Artikel

Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar hinterlässt: